Eselsbrücken für Deutsch

  • A, B, C und D: Auf der Wiese wächst der Klee.
    E, F, G und H: Viele Hasen sind schon da.
    I, J, K und L: Hasen fressen ziemlich schnell.
    M, N, O und P: Sie fressen gern den ganzen Klee.
    Q, R, S und T: Dann rennen sie zum blauen See,
    U, V, W und X: und beim Saufen sind sie fix.
    Y und Z: So werden alle Hasen fett.

    » Erklärung

  • Wer nämlich
    mit "h" scheibt,
    ist dämlich.

    » Erklärung

  • parallel

    » Erklärung

  • Die Lärchen sind Bäume,
    die Lerchen sind Vögel.

    » Erklärung

  • Doppel-"a", das ist doch klar,
    sind in "Waage", "Haar" und "Paar".
    Aber in "klar",
    da stört kein Haar.

    » Erklärung

  • Den "Tiger" sprich mit langem "i",
    jedoch mit "ie" schreib ihn nie.

    » Erklärung

  • Nach l, n, r, das merk' dir ja,
    steht nie "tz" und nie "ck",
    Nur einer eine Ausnahm' macht,
    hast du an Bismarck schon gedacht!

    » Erklärung

  • Nimm diese Regel mit ins Bett -
    nach ei, au, eu steht nie "tz"!

    » Erklärung

  • Das "s" bei "das" muss einfach bleiben,
    kannst du dafür "dieses", "jenes", "welches"
    schreiben.

    » Erklärung

  • Doppel-"s", das weiß ich jetzt -
    wird zwischen zweimal kurz gesetzt.

    » Erklärung

  • Doppelter Mitlaut im Ohr?
    Kurzer Selbstlaut davor!

    » Erklärung

  • Einmal doppelt gemoppelt-
    immer doppelt gemoppelt.

    » Erklärung

  • Endlich und endgültig
    sind am Ende gültig.

    » Erklärung

  • Gehört seit zu seiner Zeit,
    dann sorge nicht mit seid für Heiterkeit.

    » Erklärung

  • Du, dir, dich und dein
    schreibt man jetzt klein -
    Sie, Ihnen und Ihr
    aber weiterhin respektier.

    » Erklärung

  • "-chen" und "-lein"
    machen alle Dinge klein.

    » Erklärung

  • "Gar nicht" schreibt man gar nicht zusammen.

    » Erklärung

  • "Auf einmal" schreibt man zweimal.

    » Erklärung

  • Wenn man mit "wieder" "noch einmal" meint,
    dann sind dort "i" und "e" vereint.
    Wenn man mit "wider" aber "dagegen" meint,
    dann ist das "e" dem "i" sein Feind.

    » Erklärung

  • Wieder ist oft widerlich.

    » Erklärung

  • "Vor-" und "ver-"
    schreibt jeder Herr
    und jede Frau
    mit Vogel-Vau.

    » Erklärung

  • Sei nicht dumm und merk dir bloß,
    Namenswörter schreibt man groß.

    » Erklärung

  • "-heit" und "-keit" und "-ung" und "-schaft",
    "-tum" und "-nis" und "-chen" und "-lein",
    schreibt man groß und niemals klein!

    » Erklärung

  • Bei "-ig", "-sam", "-los", "-lich",
    "-isch", "-voll", "-bar":
    Adjektive, ist doch klar!

    » Erklärung

  • Wer "brauchen" ohne "zu" gebraucht,
    braucht "brauchen" gar nicht zu gebrauchen.

    » Erklärung

  • "Wo" hat nur den rechten Stand,
    wenn örtlich oder zeitlich angewandt.

    » Erklärung

  • Hat es den Anschein, kann es so sein -
    der Schein hingegen legt dich rein.

    » Erklärung

  • Das scheinbar hör sich weinend -
    du meinst gewiss anscheinend.

    » Erklärung

  • Gelitten unter Pontius Pilatus, aber:
    geläutet an der Tür.

    » Erklärung

  • Die Mehrzahl von Azalee ist Azaleen,
    die von Kaktus nicht Kaktusse, sondern Kakteen.

    » Erklärung

Deutsch – Eselsbrücken und Merksätze